Küche verschönern: Kreativ werden statt Neukaufen

Die Küche ist das Herzstück jedes Heims. Hier bereitet man die Mahlzeiten zu, sitzt gemeinsam um den Küchentisch und auch fast jede Feier endet früher oder später in der Küche. Umso wichtiger, dass dieser Raum ein Ort zum wohlfühlen. Doch was tun, wenn die Küchenmöbel in die Jahre gekommen sind? Oder nicht mehr dem aktuellen Geschmack treffen? Der Neukauf der Traumküche ist nicht immer möglich. In Mietwohnungen gehört die Küche möglicherweise zur Einrichtung und kann nicht ausgetauscht werden. Oder die Neuanschaffung passt aktuell nicht ins Haushaltsbudget.

Ein Neukauf ist aber nicht immer notwendig. Sofern die Küche insgesamt noch funktionstüchtig und intakt ist, gibt es viele Möglichkeiten den vorhandenen Möbeln preisgünstig neues Leben zu verleihen. Möbel oder Elektrogeräte, die nicht mehr funktionell sind, sollten natürlich ausgetauscht werden. Schon durch eine neue Dunstabzugshaube oder neue Armaturen kann der vorhandenen Küche schnell neues Leben eingehaucht werden. Auch die Arbeitsplatte kann meist recht unkompliziert durch ein neues Modell ersetzt werden und sorgt so für eine deutliche Verschönerung der Küche. Der Austausch dauert meist weniger als zwei Stunden und schon erstrahlt die vorhandene Küche in ganz neuem Licht. Doch auch ohne den Austausch von einzelnen Teilen finden sich zahlreiche Möglichkeiten die Küche zu verschönern.

Schaffen Sie sich Vorratsboxen an, in denen Lebensmittel weniger Platz wegnehmen als in den Verpackungen aus dem Supermarkt. (#01)

Schaffen Sie sich Vorratsboxen an, in denen Lebensmittel weniger Platz wegnehmen als in den Verpackungen aus dem Supermarkt. (#01)

Ordnung schafft Behaglichkeit

Der erste Schritt um sich in seiner Küche wieder wohlzufühlen ist das aufräumen und ausmisten. Viele Dinge müssen in der Küche Platz finden: Lebensmittel, Kochzubehör, Geschirr, Backformen etc. Mit den Jahren sammeln sich oft viele Gegenstände an, die nicht mehr funktionell sind oder nicht mehr gebraucht werden. Deswegen ist der erste Schritt das gründliche Ausmisten. Alles was nicht mehr funktioniert oder genutzt wird sollte aus der Küche verschwinden. Brauchen Sie wirklich mehrere Schneebesen und die vielen angesammelten Gläser? Räumen Sie alle Schränke aus und sortieren aus.

Was nach der Aussortieraktion noch übrig bleibt wird dann praktisch und platzsparend verstaut.

Die besten Tipps für mehr Ordnung und Übersicht:

  • Schaffen Sie sich Vorratsboxen an, in denen Lebensmittel weniger Platz wegnehmen als in den Verpackungen aus dem Supermarkt. Zudem sehen einheitliche Behälter harmonisch und ordentlich aus.
  • Das Chaos in den Schubladen wird durch Schubladeneinsätze eingedämmt.
  • Mehr Stauraum schaffen Sie durch Küchenregale. So sorgen Sie auch für freien Platz auf der Arbeitsfläche und können besonders häufig genutzte Gegenstände griffbereit aufbewahren. Bunte Küchenregale sind ein ideales Objekt für DIY Fans. Schaffen Sie Ihr persönliches Regal, welches farblich und optisch zu Ihrem Einrichtungsstil passt.

Neuer Look für die Wände

Die Wände der Küche tragen sehr viel zum Gesamteindruck bei. Sofern die Wände nicht komplett gefliest sind, kann ein neuer Anstrich der Küche gleich einen neuen Look verleihen. Wählen Sie eine frische Farbe und sorgen für zusätzliche Dekoration durch Küchenregale oder Wandaufkleber. So entsteht schnell und unkompliziert eine ganz neue Atmosphäre. Bei gefliesten Wänden können Sie mit Fliesenfarbe oder Fliesenaufklebern arbeiten und so die Optik verändern.

Auch der Fliesenspiegel hinter der Küchenzeile kann kreativ verschönert werden. Heutzutage ist dies auch möglich ohne gleich neue Wandfliesen zu verlegen. Küchenrückwände aus Glas, Edelstahl oder Holz können über dem Fliesenspiegel angebracht werden und verschönern die vorhanden Küche. Küchenrückwände gibt es in zahlreichen Materialien und Farbvarianten, beispielsweise bei http://www.mylechner.de/produkte/kuechenrueckwaende. Küchenrückwände sind pflegeleicht und lassen jede Küche in einem neuen Licht erstrahlen. Besonders elegant sind die Küchenrückwände aus Glas, unter denen auch Fotomotive wie Gemüse, Pflanzen und Landschaften zu finden sind. So wird die oft vernachlässigte Küchenrückwand zum Highlight in der Küche. Je nach Einrichtung der Küche und passend zur Arbeitsplatte wählen Sie das passende Modell aus Holz, Stein oder anderen Materialien.

Auch der Fliesenspiegel hinter der Küchenzeile kann kreativ verschönert werden. Heutzutage ist dies auch möglich ohne gleich neue Wandfliesen zu verlegen. Küchenrückwände aus Glas, Edelstahl oder Holz können über dem Fliesenspiegel angebracht werden und verschönern die vorhanden Küche. Küchenrückwände gibt es in zahlreichen Materialien und Farbvarianten. (#02)

Auch der Fliesenspiegel hinter der Küchenzeile kann kreativ verschönert werden. Heutzutage ist dies auch möglich ohne gleich neue Wandfliesen zu verlegen. Küchenrückwände aus Glas, Edelstahl oder Holz können über dem Fliesenspiegel angebracht werden und verschönern die vorhanden Küche. Küchenrückwände gibt es in zahlreichen Materialien und Farbvarianten. (#02)

Bringen Sie mehr Licht in die Küche

Viele Küchen sind einfach zu dunkel und wirken daher wenig einladend. Dunkle Schränke oder Wände und schlechte Beleuchtung sorgen für düstere Stimmung. Mit neuen Lampen und verbesserter Beleuchtung kann hier schnell Abhilfe geschaffen werden. Dabei sollten in jeder Küche zwei Beleuchtungsarten vorhanden sein: eine ausreichende Grundbeleuchtung und gezielte Beleuchtung für die Arbeitsbereiche. Zum kochen und zubereiten ist es besonders wichtig, dass die Arbeitsflächen gut ausgeleuchtet sind. Moderne LED Leuchten können einfach unterhalb der Oberschränke befestigt werden und sorgen zu für eine optimale Ausleuchtung. Für zusätzliche Beleuchtung sorgen gezielte Spots oder Lampen, die einfach in die Steckdose gesteckt werden können. LED Leisten an Wänden oder Regalen sorgen für eine besondere Stimmung und zusätzliche Lichtakzente. Die Deckenleuchte sollte das Licht möglichst gleichmäßig verteilen. Achten Sie zudem darauf, dass die verschiedenen Lichtquellen eine einheitliche Farbtemperatur haben, um einen harmonischen Gesamteindruck zu schaffen.

Wenn in der Küche auch ein Essplatz Platz findet, sollte dieser separat ausgeleuchtet werden. Besonders schön sind hier Pendelleuchten die für eine harmonische und gleichmäßige Beleuchtung sorgen. In verschiedenen Größen, Formen und Farben kann der Stil des Lampenschirms passend zu der restlichen Einrichtung gewählt werden.

Etwas aufwändiger wird es den Küchenfronten einen neuen Look zu verleihen. Doch der Aufwand lohnt sich, denn Sie werden mit einer Küche belohnt, die aussieht wie neu.(#03)

Etwas aufwändiger wird es den Küchenfronten einen neuen Look zu verleihen. Doch der Aufwand lohnt sich, denn Sie werden mit einer Küche belohnt, die aussieht wie neu.(#03)

Ein neues Gewand für die Küchenfronten

Etwas aufwändiger wird es den Küchenfronten einen neuen Look zu verleihen. Doch der Aufwand lohnt sich, denn Sie werden mit einer Küche belohnt, die aussieht wie neu. Dazu werden die Fronten abgeschliffen, grundiert und in einer neuen Farbe lackiert. Hier können Sie völlig neue Ideen und Kombinationen ausprobieren. Wie wäre es zum Beispiel mit Tafelfarbe an einer Schranktür, die somit gleich als Küchentafel für die Einkaufsliste dient? Die neue Farbe kann dann auch ideal mit einer neuen Küchenrückwand kombiniert werden. So entsteht der Eindruck einer neuen Küche zu einem Bruchteil des Preises eines Neukaufs.

Mit etwas handwerklichem Geschick können Sie Küchenfronten auch mit Dekostoff oder Tapete überziehen. Achten Sie hier darauf diesen unbedingt mit Klarlack resistent gegen Schmutz und Fett zu machen. Schließlich sollte man neben der Optik nicht die Funktionalität der Küche außer Augen verlieren. Das bekleben der Fronten mit Folien ist eine schnelle und kostengünstige Möglichkeit. Jedoch muss hier ganz besonders auf sorgfältiges Arbeiten geachtet werden um Luftblasen unter der Folie zu vermeiden. Die Methode mit dem besten Ergebnis ist in jedem Fall das abschleifen und neulackieren. Für jeden Handwerker auch ein schönes Projekt bei dem man zudem mit einem Ergebnis belohnt wird, an dem man sich jeden Tag erfreut.

Auch als alten Küchen kann man mit diesen Verschönerungsmaßnahmen noch viel herausholen und spart sich so den teuren und aufwändigen Neukauf. Auch mit kleinen Mitteln kann man seine vorhandene Küche verschönern und individualisieren. (#04)

Auch als alten Küchen kann man mit diesen Verschönerungsmaßnahmen noch viel herausholen und spart sich so den teuren und aufwändigen Neukauf. Auch mit kleinen Mitteln kann man seine vorhandene Küche verschönern und individualisieren. (#04)

Kreative Details

Auch kleine Details können schon für einen ganz neuen Look in der Küche sorgen. Frische Kräuter sorgen nicht nur für Geschmack im Essen sondern verschönern auch die Küche. Kräuter in zu den Küchenschränken oder der Küchenrückwand passenden Übertöpfen sorgen für eine harmonische Stimmung.

Schnell ausgetauscht sind die Griffe an Schränken und Schubladen. Ob elegant in Edelstahl oder in bunten Mustern – für jeden Einrichtungsstil und Geschmack finden sich passende Griffe und Knäufe. So verschönern Sie vorhanden Schränke und Kommoden ohne großen Aufwand und für wenig Geld. Neue Lampenschirme verschönern die Küche ebenso wie stimmungsvolle Deko. Auf den Küchenregalen findet sich Platz für Urlaubsmitbringsel und besondere Einzelstücke. Neue Aufbewahrungsgläser und Gewürzdosen verschönern die Küche und sorgen dazu für ein aufgeräumtes Gesamtbild.

Auch die täglich genutzten Kochutensilien tragen zur Verschönerung der Küche bei. Besonders häufig genutzte Utensilien können an der Wand befestigt werden, wie beispielsweise durch einen magnetischen Messerblock. Ein schöner Kochbuchhalter ist nicht nur praktisch sondern auch dekorativ und muss nicht im Schrank verschwinden. Eine moderne und stylische Küchenmaschine oder Saftpresse findet auf der Arbeitsfläche oder dem Küchentisch ihren Platz. Viele Küchengeräte sind heute nicht nur funktionell sondern auch wunderschön designed.

Auch als alten Küchen kann man mit diesen Verschönerungsmaßnahmen noch viel herausholen und spart sich so den teuren und aufwändigen Neukauf. Auch mit kleinen Mitteln kann man seine vorhandene Küche verschönern und individualisieren.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: alexandre zveiger-#01:Simon Bratt -#02:Africa Studio -#03:Andrey_Popov  -#04:united photo studio

Share.

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply