Spritzbeutel selber machen: So einfach geht es

Der Nachtisch ist fast fertig und nur noch die Verzierung fehlt. Ein Spritzbeutel ist aber gerade nicht zur Hand. Das macht nichts, denn Spritzbeutel selber machen ist gar nicht so schwer. Tatsächlich braucht es dafür nicht viel. Wer ein wenig talentiert beim Basteln ist, der kann den Spritzbeutel selber machen und ihn auch direkt einsetzen.

Spritzbeutel selber machen aus Backpapier

Backpapier lässt sich im Haushalt meist schnell finden. Aus diesem lassen sich Spritzbeutel selber machen. Das Backpapier wird zugeschnitten. Es sollte die Form von einem Quadrat haben. Von einer Kante her wird das Quadrat nun aufgerollt. Es ergibt sich eine spitze Tüte. Diese erinnert in ihrer Form an eine Bonbon-Tüte. Mit Hilfe von Klebeband kann der Spritzbeutel jetzt fixiert werden.

Abhängig davon, wie groß die Öffnung sein soll, wird nun ein Stück abgeschnitten. Wird ein langes Stück abgeschnitten, ist auch die Öffnung größer. Eine große Öffnung ist vor allem bei einem dicken Teig empfehlenswert, für Verzierungen eignet sich eine kleine Öffnung.

  • Wer einen Spritzbeutel selber machen möchte, um damit einen Kuchen, Torten oder auch Muffins zu verzieren,
  • kann Zacken schneiden. Die Zacken sorgen dafür, dass die Buttercreme, der Teig oder die Sahne Rillen bekommen. Die Rillen sind besonders dekorativ. Bevor mit der Verzierung begonnen wird, sollte der Spritzbeutel erst einmal ausgetestet werden.

Das Backpapier ist normalerweise recht robust und kann für einige Einsätze verwendet werden. Wird es jedoch zu feucht, verliert es an Festigkeit.

Tipp: Es sollte nicht zu stark gedrückt werden, damit die Spitze beim Backpapier nicht aufreißt. Einen Spritzbeutel selber machen ist mit Backpapier einfach und schnell erledigt.

Das wird für einen Spritzbeutel aus Backpapier benötigt:

  • Backpapier
  • Messer
  • Becher
  • Schere
  • Büroklammern oder Klebeband
Wer ein wenig talentiert beim Basteln ist, der kann den Spritzbeutel selber machen und ihn auch direkt einsetzen.

Wer ein wenig talentiert beim Basteln ist, der kann den Spritzbeutel selber machen und ihn auch direkt einsetzen.(#01)

Schritt für Schritt den Spritzbeutel selber machen

Damit der Spritzbeutel aus Backpapier wirklich gelingt, gibt es hier noch einmal eine Anleitung, bei der die Bastelei Schritt für Schritt erklärt wird:

  1. Im ersten Schritt beim Spritzbeutel selber machen wird das Backpapier in die gewünschte Form gebracht. Das Papier wird zu einem Quadrat geschnitten. Es kann leichter sein, das Quadrat aufzuzeichnen. Nun wird es entweder gerollt oder gefaltet. Wer sich für die Faltung entscheidet, der führt diese diagonal durch. Bei dieser Variante wird der Spritzbeutel etwas kleiner. Soll er größer sein, wird das Backpapier nicht gefaltet.
  2. Nachdem das Backpapier gefaltet wurde, werden mit einem scharfen Messer nun die beiden Dreiecke getrennt. Ein guter Tipp ist es, die Dreiecke dennoch doppelt liegen zu lassen. Das gibt dem Spritzbeutel mehr Stabilität.
  3. Jetzt erfolgt die Faltung. De Ecke der langen Seite wird nach innen gerollt und mit einer Hand festgehalten. Nun folgt die nächste Ecke. Sie wird um die erste Rolle gelegt. Die drei Ecken liegen jetzt übereinander. Sie können nun nach innen gefaltet werden. Dadurch liegen sie im Trichter. Sie werden jetzt mit Klebeband oder mit einer Büroklammer befestigt.
  4. Der Spritzbeutel kann jetzt gefüllt werden. Vorher wird die Spitze umgeknickt. Der Beutel wird gedreht und von unten mit einem Löffel befüllt. Praktisch ist es, ihn dafür in einen Becher zu stellen, da er so mehr Halt hat.
  5. Die obere Öffnung des Spritzbeutels wird nun geschlossen. An der unteren Seite ist ein kleines Loch. Aus diesem Loch tritt nun der Teig oder die Buttercreme aus, wenn auf den Beutel gedrückt wird. Die Öffnung hat eine geringe Größe, die Größe kann aber noch angepasst werden.

Video: Spritzbeutel selbermachen

Spritzbeutel selber machen mit einem Gefrierbeutel

Eine weitere Variante ist der Einsatz von einem Gefrierbeutel. Um in der Küche einen Spritzbeutel selber machen zu können, bastelt man diesen aus einer Plastiktüte zusammen. Dies geht ganz besonders schnell. Zwar kann hier jeder Plastikbeutel genommen werden, allerdings eignen sich Gefrierbeutel besonders gut. Der Vorteil, wenn man mit diesen bastelt, ist, dass die Gefrierbeutel lebensmittelecht sind.

Zudem können sie sehr gut mit hohen Temperaturen umgehen. Ist der Teil warm oder soll mit heißer Schokolade gearbeitet werden, ist diese Eigenschaft hilfreich. Die gewünschte Masse wird in den Gefrierbeutel gefüllt. Anschließend wird der Beutel mit Hilfe von einer Drehung verschlossen.

Nun wird die Spitze abgeschnitten. Spritzbeutel selber machen ist auf diese Weise in einer Minute erledigt. Praktisch ist es, wenn der Beutel nur höchstens bis etwas über die Hälfte gefüllt wird. Dadurch lässt sich der Beutel besser verwenden.

Hinweis: Die Plastiktüte ist deutlich robuster, als das Backpapier. Gerade dann, wenn der Teig sehr fest ist und ein höherer Druck ausgeübt werden muss, weist sie eine höhere Stabilität auf.

Das wird für einen Spritzbeutel aus einer Plastiktüte benötigt:

  • Gefrierbeutel
  • Klebeband
  • Gefäß
  • Schere
Auch das Basteln von einem Spritzbeutel aus einem Gefrierbeutel gibt es hier noch einmal in einzelnen Schritten erklärt.

Auch das Basteln von einem Spritzbeutel aus einem Gefrierbeutel gibt es hier noch einmal in einzelnen Schritten erklärt.(#02)

Schritt für Schritt den Spritzbeutel aus einer Tüte machen

Auch das Basteln von einem Spritzbeutel aus einem Gefrierbeutel gibt es hier noch einmal in einzelnen Schritten erklärt. Es braucht nicht viel Zeit zum Spritzbeutel selber machen.

Auch ein kreatives Händchen ist nicht notwendig:

  1. Der Gefrierbeutel wird in ein Gefäß gelegt und der Teig oder die Creme wird erst einmal eingefüllt. Dabei sollte nur portionsweise gearbeitet werden. Dies hat den Vorteil, dass der Beutel nicht zu stark gefüllt ist.
  2. Der Beutel wird jetzt verschlossen. Anschließend wird die untere Spitze so in die Hand genommen, dass sie nach oben gezogen werden kann. Der Inhalt des Beutels wird dann in die Ecke gedrückt, die noch frei ist. Es ergibt sich die Form eines Kegels.
  3. Jetzt wird die Spitze des Beutels mit der Schere abgeschnitten. Es ist praktisch, mit einer kleinen Öffnung zu beginnen. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit, die Öffnung nach und nach zu erweitern. Die Bereiche, an denen der Gefrierbeutel verschweißt ist, halten einem hohen Druck nicht immer stand. Daher sollten diese durch die Hand gestützt werden, wenn Druck auf den Beutel ausgeübt wird.

Spritzbeutel basteln: Hilfreiche Tipps für eine erfolgreiche Arbeit

Spritzbeutel selber machen ist einfach, allerdings gibt es einige Tipps, die dafür sorgen, dass auch wirklich alles gelingt:

  • Die Öffnung sollte immer erst klein abgeschnitten werden. So ist es möglich zu prüfen, ob ausreichend aus der Öffnung herauskommt oder ob die Öffnung noch erweitert werden muss.
  • Damit der Spritzbeutel robust ist, sollte er mit Klebefilm noch verstärkt werden. Hier bietet es sich auch an, Packklebeband zu verwenden. Dieses stabilisiert noch zusätzlich.
  • Ebenfalls hilfreich ist es zu wissen, dass die Beutel nicht komplett gefüllt werden sollten. So lassen sie sich besser nutzen. Wer feststellt, dass der Beutel zu voll ist, sollte wieder etwas abnehmen.
  • Spritzbeutel selber machen ist in wenigen Minuten erledigt. Daher ist es gut, wenn der Beutel immer wieder ersetzt wird, sobald sich kleine Risse zeigen.

Hinweis: Wenn Spritzbeutel nur selten genutzt werden, reicht es aus, sie aus den genannten Materialien zu fertigen. Wer jedoch häufig zu diesem Hilfsmittel greift, der kann sich auch ein wiederverwendbares Set zulegen. Diese Sets bestehen aus Spritzbeuteln sowie Garniertüllen. Je mehr Garniertüllen vorhanden sind, desto flexibler ist man bei der Gestaltung.

Video: Selbstgemachtes Spritzbeutel

Spritzbeutel richtig einsetzen: So funktioniert es

Spritzbeutel selber machen ist leicht, Spritzbeutel nutzen ist dagegen nicht ganz so einfach. Es ist ärgerlich, wenn die Torte fast fertig ist und dann etwas bei der Verzierung schief geht. Hier ist nicht nur Kreativität gefragt. Es ist auch praktisch, wenn man passende Helfer zur Hand hat. Der Spritzbeutel darf dabei nicht fehlen. Die Art des Beutels spielt dabei keine Rolle. Es ist egal, ob Sie den Spritzbeute selber machen oder eine gekaufte Variante verwenden. Das Frosting oder der Teig werden vorbereitet.

Wichtig ist es darauf zu achten, ob das Frosting kalt gestellt werden soll. In diesem Fall sind ein paar Stunden im Kühlschrank vor dem Einsatz im Spritzbeutel wichtig.

Die Tülle ist ein wichtiges Accessoire. Bei einem selbst gemachten Spritzbeutel wird sie nicht eingesetzt. Für detaillierte Verzierungen können jedoch Zacken in die Spitze geschnitten werden. Bei einer gekauften Lösung sind meist verschiedene Tüllen dabei.

Hier gibt es verschiedene Varianten.

  • Es ist möglich, die Tülle mit Hilfe von einem Adapter einzusetzen.
  • Die zweite Lösung ist es, die Tülle in den Spritzbeutel zu legen. Beim Einlegen muss in den Beutel ein Loch geschnitten werden.

Ebenso wie bei der Fertigung von einem eigenen Spritzbeutel, sollte auch hier mit einem kleinen Loch begonnen werden. Eine Vergrößerung ist auch später noch möglich. Damit die Creme nicht unkontrolliert nach außen tritt, muss der Beutel eng um die Tülle liegen. Gut ist es, wenn der Beutel auf Spannung ist. Mit Adaptern wird vor allem dann gearbeitet, wenn Mehrweg-Beutel zum Einsatz kommen.

Für eine gelungene Verzierung erfolgt nun das Befüllen des Beutels. Eingefüllt wird die Creme mit Hilfe von einem Spachtel oder von einem Löffel. Damit der Beutel genutzt werden kann, wird er nur zur Hälfte oder zu zwei Dritteln gefüllt. Der restliche Bereich wird eingedreht, bis aus der Öffnung die erste Creme austritt. Nun kann dosiert werden.

Die Tülle oder der vordere Bereich wird mit der Hand geführt. Je mehr Stabilität gegeben wird, desto besser lässt sich die Verzierung dosieren. Es kann sein, dass hier ein wenig Übung notwendig ist. Diese Übung sollte auf einem Teller oder einem Brett vorgenommen werden. Von der sauberen Unterlage kann die Creme dann erneut in die Tülle gefüllt werden.

Je nach Größe der Öffnung im Spritzbeutel kann variiert werden, wenn es um die Verzierungen geht.

Je nach Größe der Öffnung im Spritzbeutel kann variiert werden, wenn es um die Verzierungen geht.(#03)

Fazit: Spritzbeutel selber machen ist ein Kinderspiel

Die Spritzbeutel fehlen, es sollen aber unbedingt Verzierungen auf die Torte? Kein Problem, wenn die richtigen Helfer im Haushalt zu finden sind. Mit Backpapier oder auch einem Gefrierbeutel lässt sich schnell und einfach ein Spritzbeutel zusammenstellen.

Je nach Größe der Öffnung im Spritzbeutel kann variiert werden, wenn es um die Verzierungen geht. Wer mit der Schere ein gutes Händchen beweist, der kann auch Zacken in die Spitze schneiden. Dadurch wird die Creme bereits beim Aufbringen auf Torte und Kuchen verziert.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: _Denys Niezhientsev -#01: Ermolaev Alexander_-#02: Dragomir Radovanovic  -#03: Prometheus72

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply