5 Kg und mehr abnehmen: So einfach ist das

Wenn der Entschluss gefasst wurde, 5 kg abnehmen zu wollen – oder 8 kg oder mehr -, so soll die Diät meist schnell wirken. Allerdings ist es nicht empfehlenswert, so rasch wie möglich Gewicht zu verlieren. Denn dieses besteht meist aus Wasser und Muskelmasse, außerdem packt der Körper dank des bekannten Jojo-Effekts gern ein paar Kilo drauf, wenn es nach der Crash Diät wieder was zu essen gibt. 4 kg abgenommen, 8 kg wieder drauf – oh nein!

5 oder 8 kg abnehmen: Besser über längere Zeit

Wer schon einmal eine Crash Diät ausprobiert hat, hat sich sicherlich gefreut: So schnell waren 4 kg weg! Da sollte es doch kein Problem sein, 8 oder 10 kg zu verlieren, oder? Leider ist das nicht ganz so einfach. Denn 5 kg abnehmen heißt meist, einfach nur Wasser zu verlieren. Der Körper geht dem Fett nicht so schnell an den Kragen und daher ist das geringere Gewicht, das die Waage nach einigen Tagen anzeigt, noch längst nicht als Diäterfolg zu verbuchen. Wer dauerhaft Gewicht verlieren möchte und nicht nur Wasser und Muskeln abbauen will, sollte die Diät über längere Zeit ansetzen. Dabei ist es nicht einmal ganz einfach, Etappenziele zu setzen. Denn wer 4 oder 8 kg abnehmen will, nimmt nicht linear ab. 5 kg abnehmen in 4 Wochen?

Das funktioniert leider nicht mit den rein rechnerischen 0,8 kg pro Woche. Anfangs wird viel Wasser ausgeschwemmt, da können sogar zwei Kilo in einer Woche weniger auf der Waage erscheinen. Meist stagniert das Gewicht einige Zeit (oft in Woche 4 der Diät), bis der Körper endlich damit beginnt, wirklich die Fettdepots abzubauen. Vor allem, wenn jemand 5 kg abnehmen will, dies aber weder mit einer Ernährungsumstellung noch mit mehr Bewegung einhergeht.

Je nach Ausgangsgewicht sollte das zu erreichende Ziel realistisch sein. Wer bloß 75 kg wiegt, für den ist es schwer genug, 5 kg abnehmen zu können. An 8 oder 10 kg ist kaum zu denken! Wer jedoch mit 150 kg an den Start geht, nimmt locker 10 kg oder mehr ab. Hilfreich ist da der Body-Mass-Index, mit dessen Hilfe ein ungefähres Idealgewicht zu errechnen ist.
Und noch etwas: Nicht entmutigen lassen! Sind die ersten Kilos erst einmal geschafft, rücken die nächsten 4 oder 8 in erreichbare Nähe. Jede Diät geht schrittweise voran, sie muss nur mit ausreichender Motivation angegangen werden.

Wer schon einmal eine Crash Diät ausprobiert hat, hat sich sicherlich gefreut: So schnell waren 4 kg weg! Da sollte es doch kein Problem sein, 8 oder 10 kg zu verlieren, oder? (#01)

Wer schon einmal eine Crash Diät ausprobiert hat, hat sich sicherlich gefreut: So schnell waren 4 kg weg! Da sollte es doch kein Problem sein, 8 oder 10 kg zu verlieren, oder? (#01)

Wie 5 kg abnehmen in einer Woche?

Dieses Ziel dürfte relativ unrealistisch sein, denn 5 kg abnehmen in nur einer Woche ist fast unmöglich. Lediglich diejenigen, die sehr viel Wasser im Körper haben, können zum Beispiel mit der Kartoffeldiät 5 kg abnehmen. Kartoffeln enthalten viel Kalium und schwemmen Wasser aus. Das Körpergewicht wird innerhalb einer so kurzen Zeit aber kaum tatsächlich reduziert.

Wie 5 kg abnehmen in zwei Wochen?

5 kg abnehmen in zwei Wochen ist immer noch nicht realistisch. Möglich wird es eventuell über Crash Diäten, die auf absoluten Verzicht und eine enorme Reduktion der Kalorienzufuhr setzen. Leider muss auch hier wieder gesagt werden, dass es sich in erster Linie um Wasser handelt, welches die Gewichtsreduktion bewirkt. Kein Körper kann derartig schnell tatsächlich eine solche Menge an Fett verlieren.

Zuerst gilt es, ein Ziel zu definieren. 5 kg abnehmen in 4 oder 10 kg in 8 Wochen? Steht das gewünschte Endgewicht, so können entsprechende Maßnahmen ergriffen werden. Diese sollten in erster Linie in einer Umstellung der Ernährung bestehen. Dabei gibt es verschiedene Ansätze. (#02)

Zuerst gilt es, ein Ziel zu definieren. 5 kg abnehmen in 4 oder 10 kg in 8 Wochen? Steht das gewünschte Endgewicht, so können entsprechende Maßnahmen ergriffen werden. Diese sollten in erster Linie in einer Umstellung der Ernährung bestehen. Dabei gibt es verschiedene Ansätze. (#02)

Angefangen: 5 kg abnehmen in 4 Wochen

Zuerst gilt es, ein Ziel zu definieren. 5 kg abnehmen in 4 oder 10 kg in 8 Wochen? Steht das gewünschte Endgewicht, so können entsprechende Maßnahmen ergriffen werden. Diese sollten in erster Linie in einer Umstellung der Ernährung bestehen. Dabei gibt es verschiedene Ansätze. Es ist möglich, über Hungern und Crash Diäten einen Motivationsschub zu bekommen, weil das Gewicht dabei recht schnell purzelt. Danach wird die Ernährung komplett umgestellt, was durch die anfänglichen Erfolge leichter fällt. Im Rahmen der Dash Diäten werden „schlechte“ Lebensmittel (kalorien- und fettreiche) durch gesunde Lebensmittel ersetzt. Dabei gilt es, nicht auf Dauer auf etwas zu verzichten, denn damit wird nur das Entstehen eines riesigen Heißhungers gefördert. Vielmehr soll derjenige, der 4 kg, 8 kg oder 10 kg abnehmen will, von allem ein bisschen haben.

Alkohol, Süßigkeiten, tierische Fette und Salz sollten aber in Maßen bis kaum genossen werden. Damit einher geht sogar eine Senkung des Blutdrucks, was für viele Abnehmwillige durchaus ein positiver Nebeneffekt sein dürfte. Schreiben Sie sich auf, ob Sie lieber 4 kg oder 10 kg abnehmen wollen, ob Sie 8 oder lieber nur 5 kg abnehmen möchten. Das erste Etappenziel sollte realistisch sein, das erste Mal auf die Waage gehen Sie erst nach einer Woche. Je nachdem, wie die Gewichtsreduktion bis dahin verlaufen ist, passen Sie die weiteren Etappenziele an. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen – wenn das Ziel nicht erreicht werden konnte, klappt es bestimmt bis zur nächsten Woche.

Mit Sport abnehmen

Auch wenn es viele Diätwillige nicht gern hören – Sport ist wichtig und gehört unbedingt dazu. Der Grund: Wenn eine Abnehmkur gestartet wird, geht sie meist mit einer verringerten Zufuhr an Energie einher. Das heißt, der Körper bekommt weniger Kalorien zugeführt, als er gewöhnt ist. Das ist natürlich nicht gerade toll – Hilfe, es droht eine Hungersnot! Schnell den Verbrauch zurückfahren und Energie sparen, wo es geht. Das wiederum bedeutet, dass das Fett dort bleibt, wo es nicht sein soll. Der Körper ist clever und nimmt lieber die leichter verfügbare Energie aus den Muskeln. Diese werden schon binnen weniger Tage abgebaut, was zugleich dafür sorgt, dass einige Verbraucher weniger vorhanden sind. Ha, ausgetrickst!

Dem können Sie entgegensteuern, wenn Sie Sport treiben. Ob nun 4 kg schwinden sollen, ob es um 8 oder 10 kg geht – Sport sollte immer auf dem Plan stehen. Wenn Sie die ersten 5 kg abnehmen wollen, brauchen Sie auch keinen Leistungssport zu betreiben oder täglich 8 km joggen. Gehen Sie zügig spazieren, verlängern Sie die Runde mit dem Hund oder gehen Sie einmal in der Woche ins Schwimmbad. Sollten Sie unter starkem Übergewicht leiden und nicht nur 4 kg abnehmen wollen (oder müssen), achten Sie auf gelenkschonende Sportarten. Schwimmen oder Radfahren sind ideal, denn sie trainieren alle Muskeln des Körpers und fördern zudem die Kondition. Fangen Sie mit wenig Sport an und steigern Sie ihn auf bis zu 4 Mal pro Woche.

Auch wenn es viele Diätwillige nicht gern hören – Sport ist wichtig und gehört unbedingt dazu. Der Grund: Wenn eine Abnehmkur gestartet wird, geht sie meist mit einer verringerten Zufuhr an Energie einher. (#03)

Auch wenn es viele Diätwillige nicht gern hören – Sport ist wichtig und gehört unbedingt dazu. Der Grund: Wenn eine Abnehmkur gestartet wird, geht sie meist mit einer verringerten Zufuhr an Energie einher. (#03)

4 kg oder 8 kg abnehmen: Mit dem Protokoll ganz einfach

Ein Ernährungsprotokoll hilft, 5 kg abnehmen zu können – oder 4 kg, 8 oder 10 kg! Schreiben Sie auf, was Sie am Tage essen und das für mindestens eine Woche. Sie erkennen damit ganz schnell, woher die Extra-Kilos kommen, die Sie nun wieder loswerden wollen. Aus diesem Ernährungsprotokoll können Sie einen Diätplan entwickeln, auf dem immer noch steht, was Sie gern essen. Nur eben in reduzierter Menge und nicht an jedem Tag. Natürlich lassen sich mit einem solchen Protokoll auch 4 oder 8 kg angehen, die Zahl ist irrelevant. Wichtig: Es muss zu erkennen sein, woran die Gewichtszunahme liegt: Naschkatze? Frustesser? Aus-Langeweile-Futterer? Um 4 oder 8 kg abzunehmen, bedarf es schon eines konkreten Überblicks über die eigene Ernährung!

Nun wird die Ernährung umgestellt. Wie von Ernährungsexperten empfohlen gehören 4 bis 5 Obst- und Gemüseportionen auf den täglichen Speiseplan, wobei auch gegen 8 Portionen nichts einzuwenden ist, wenn diese dann (z. B. als gedünstete Gemüsepfanne) eine oder zwei große Mahlzeiten ersetzen. Außerdem sollten Vollkornprodukte gegessen werden, auf Süßigkeiten wird (meist) verzichtet und es gibt zu jeder Mahlzeit ein großes Glas Wasser. Es brauchen nicht gleich 4 l am Tag zu sein, aber 2 bis 3 l sollte schon drin sein. Nach 8 Wochen kann Bilanz gezogen werden: Sind es nun 4 kg, 5 oder 8 kg? Oder gar 10 kg?


Bildnachweis:©Fotolia-Titelbild: Kurhan -#01:Kurhan -#02:Creativa Images -#03: Kurhan _

Share.

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply